Aktuelles

LoRaPark Zeitz im Schlossgarten Moritzburg eröffnet

Eine digitale Stadt und das Internet der Dinge werden unser Leben verändern. Aber was macht eine digitale Stadt aus? Und welche Vorteile hat sie überhaupt? Ganz einfach: der Zusatz digitale Stadt oder Smart City bedeutet, dass die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung ihrer Stadt, ihre Lebensqualität durch den Einsatz digitaler Technologien verbessert.

Der LoRaPark Zeitz ist ein Schaugarten für sensorbasierte Anwendungen im Schlosspark der Moritzburg. In diesem wird die Funktionsweise von einfachen Smart City Lösungen für alle spielerisch demonstriert und leicht verständlich erklärt: Wie Sensoren und Geräte miteinander kommunizieren und wie Daten gesammelt werden.

Die ermittelten Messdaten werden auf www.lorapark-zeitz.de visualisiert.

 

Rundgang durch den Schlosspark Moritzburg bei der Eröffnung des LoRAPark Zeitz

Sensoren

Die LoRaWAN®-Funktechnologie ist maßgeblich an der Entwicklung intelligenter Städte beteiligt. LoRaWAN® steht hier für „Long Range Wide Area Network“. Sie erlaubt kilometerweite Funkstrecken in einem lizenzfreien Netzwerk bei geringem Stromverbrauch. 

Im LoRapark Zeitz werden fünf verschiedene IoT Sensor-Anwendungen spielerisch demonstriert und erklärt.

  • Feuchtigkeitsmessung in Blumenbeeten

  • Messung des Wasserpegels im Johannisteich

  • Messung des Wasserpegels im Mühlgraben

  • Messung der Feinstaubbelastung in der Rahnestraße 20

  • Parkplatzmanagement: Belegungsstatus der beiden barrierefreien Parkplätze auf dem Parkplatz der Moritzburg

 
 
High-Tech im Garten. Feuchtigkeitsmessung im Blumenbeet
Vorbeugender Kontrolleur- Wasserpegelmessung am Mühlgraben
Besucher informieren sich zum Wasserpegel Sensor am Johannisteich
Montage des Feinstaubsensors an der Alten Bibliothek
Über 40 Gäste fanden sich zur Eröffnung im DZZ ein.

Infrastruktur

Eine Digitale Stadt benötigt eine energieeffiziente und leistungsfähige IT-Infrastruktur, die Sensoren, Geräte und Anwendungen miteinander verbindet. Ein erster Schritt stellt für viele Kommunen der Aufbau eines LoRaWAN®-Funknetzes dar.

Auch für den LoRaPark ist ein solches Funknetzwerk technische Grundlage. Mit dieser energieeffizienten Übertragungstechnologie können kleine Datenpakete über große Entfernungen hinweg gesendet werden. Über WLAN können große Datenpakete über kurze Strecken übermittelt werden. Technische Elemente sind strahlungsarme Sensoren, ein LoRa®-Netzknoten und ein LoRa®-Server. 

Für den LoRaPark Zeitz dient das neu-installierte Gateway auf dem Rathausturm als Netzknoten. Es ist das erste frei nutzbare LoRa®-Gateway in der Region und hat eine gute Reichweite über die Stadt.

 

 

In diesem skalierbaren Schaugarten wird mit den Möglichkeiten der Sensorik und der LoRaWAN®-Funktechnologie experimentiert. Die Anwendungsfälle werden kontinuierlich erweitert. Ideen der Bürgerinnen und Bürger sind dabei sehr willkommen. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Besucheradresse:
Schlosspark Moritzburg (Haupteingang)
Stephanstrasse 44, 06712 Zeitz

 

Wie geht’s weiter? – Aufbau einer LoRa®-Community

Das Projekt, insbesondere in enger Kooperation mit TTN Mitteldeutschland, ist mit dem Ziel entstanden, ein für jedermann frei verfügbares, offenes LoRaWAN®-Funknetz aufzubauen und einfache IoT-Anwendungen durch den Besuch im Schlosspark für alle erlebbar zu machen. 

The Things Network ist eine weltweite Initiative, mit dem Ziel des Aufbaus eines freien LoRaWAN® Netzwerkes und der Bildung von Communities an vielen Standorten. Eine der Communities ist TTN Mitteldeutschland, die sich aus technikinteressierten Menschen, Institutionen und Unternehmen zusammensetzt und sich gemeinsam der Verbreitung innovativer Technologien zur sicheren sowie effektiven Vernetzung von Datenquellen in Mitteldeutschland widmen. 

Das DZZ und TTN Mitteldeutschland haben daher auch die Community TTN Zeitz gegründet. Wir möchten alle ermutigen, sowohl private als auch wirtschaftliche oder auch wissenschaftliche Sensorik-Anwendungen zu realisieren.

Dazu werden wir im Frühling entsprechende Workshops anbieten. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Wir bedanken uns beim LoRaPark Ulm für die Ideengebung und Erstberatung sowie bei folgenden Partnern für die tatkräftige Unterstützung bei der Realisierung: 

Facebook
Twitter
LinkedIn

Probleme mit Anmeldungen

Da man sich aktuell nicht bei unseren Veranstaltungen über die Website anmelden kann, bitten wir Sie, sich für die Veranstaltungen per E-Mail anzumelden, bis wir das Problem gelöst haben. 

Schreiben Sie uns dazu bitte einfach eine E-Mail an info@zeitz-digital.de

Wir bitten hierfür um Verständnis.