Aktuelles

Jahresrückblick des DZZ – 2022


Wieder geht ein spannendes Jahr im Digitalisierungszentrum zu Ende!

Auch in diesem Jahr konnten wir diverse Projekte umsetzen, Veranstaltungen mit Euch bestreiten und neue Vorhaben angehen.
Das Jahr begann aufregend mit der Installation des LoRaPark Zeitz im Schlosspark der Moritzburg. In diesem wird die Funktionsweise von einfachen Smart City Lösungen für alle spielerisch demonstriert und leicht verständlich erklärt: Wie Sensoren und Geräte miteinander kommunizieren und wie Daten gesammelt werden. Der Schaugarten für sensorbasierte Anwendungen beinhaltet derzeit fünf Sensorarten und wurde im Sommer um die Besucherstrommessung ergänzt. Am 07. April dieses Jahres wurde der LoRaPark Zeitz feierlich im DZZ eröffnet und im Anschluss bei einem kleinen Rundgang von unseren Gästen bestaunt. 

Wer sich genauer mit der Sensortechnik beschäftigen möchte, ist herzlich eingeladen, der bestehenden TTN-Community Zeitz (TheThingsNetwork) beizutreten. Ende Juni fand das erste TTN-Treffen bei uns im Digitalisierungszentrum statt. Auf dieser Plattform findet Ihr alles zum Thema Sensorik und wie man sie für sich nutzen kann.

Führung durch den LoRaPark
Anbringung des Besucherstromsensors
Eröffnung des LoRaPark
Beispiel: Feuchtigkeitssensor in den Blumenbeeten

Auch für die Unternehmerschaft der Region standen viele interessante Themen auf dem Plan. Eine Social-Media Seminarreihe nahm Bezug auf Plattformen wie Instagram und Facebook, bei denen Tipps und Tricks für einen gelungenen Online-Auftritt vermittelt wurden. Eine weitere Seminarreihe betrachtete den eigenen Unternehmenserfolg und beleuchtete zu Themen wie „Mitarbeiterzufriedenheit“ oder „Changemanagement“ interne Prozesse genauer. 

Gegen Mitte des Jahres luden wir sowohl Unternehmer zu einem Unternehmergrillen als auch Eltern und Lehrer zu einem pädagogischen Elternabend ein. Bei beiden Veranstaltungen warfen wir den Grill an und fanden uns nach den jeweiligen Präsentationen draußen zu einem munteren Plausch am Grill zusammen.

Erst zuletzt, im Oktober dieses Jahres, machte die Roadshow im Zuge der Tournee.Digital.2022 Halt bei uns in Zeitz. Referiert wurde rund um das Thema IT-Sicherheit und Datenschutz in Unternehmen. Was tun bei einem IT-Sicherheitsfall? Wie sicher sind unsere Daten? Auch das Hacking einer industriellen Steuerung wurde präsentiert. Interessierte mit Digitalisierungsbedarf erhielten kompetente Unterstützung von Experten.

Ebenfalls im Oktober kam das Team des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards zu uns nach Zeitz und präsentierte bei uns einen Escape Room. In einen kleinen Team galt es, einen Staudamm vor dem Brechen zu retten. Nun musste also kreativ getüftelt werden, wie man die Katastrophe abwenden kann und all das mit der Unterstützung digitaler Hilfsmittel. 

pädag. Elternabend
pädag. Elternabend
Unternehmergrillen
Unternehmergrillen
Escape Room
Escape Room
Roadshow Tournee.Digital.2022
Roadshow Tournee.Digital.2022

Zur Digitalisierungskonferenz des Landes Sachsen-Anhalt im Juni trugen wir mit einem kurzen Film über den LoRaPark Zeitz bei. Gabor Schmidt gab dabei einen Einblick in die Anwendung der Sensorik in der Wirtschaft. Bei einem kleinen Rundgang durch den LoRaPark erklärt unser Projektmitarbeiter Matthias Laue zunächst Funktionsweisen der einzelnen Sensoren sowie weitere Anwendungsfälle. Zu finden ist das Video auf dem YouTube-Kanal des Digitalisierungszentrums. 

Um die Stadt Zeitz als Smart City voranzutreiben, luden wir zu einem „Werkstattgespräch Smart City“ ins DZZ ein. Gäste aus Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft versammelten sich zu Impulsvorträgen rund um bereits bestehende Smart City Beispielprojekte und geplante Vorhaben. In anschließenden Workshop Gruppen fand ein gemeinsamer Austausch und Ideensammlungen für eine Digitale Stadt/Region Zeitz statt.

Werstattgespräch Smart City
Werkstattgespräch Smart City

Natürlich durften auch die jüngsten kreativen Köpfe im DZZ nicht fehlen. So fanden bei uns einige digitale Zeichen- und Bildbearbeitungskurse statt, bei dem fleißig die digitalen Hilfsmittel auf Tablets erforscht wurden. Auch im beliebten Videospiel Minecraft standen wieder tolle Projekte an. So wurde das Schloss Moritzburg im Spiel nachgebaut und die aufwendigen Bauarbeiten virtuell mit einem Rundgang gekrönt. Die Minecraft-Welten können jederzeit durch unsere VR-Brille erkundet werden. 
Zum Thema Programmierung standen auch gleich zwei Projekte auf dem Plan. So wurde in einem Seminar von unseren jungen Teilnehmern ein eigenes Computerspiel kreiert. Es entstanden tolle Labyrinth Spiele, bei denen eine Spielfigur einzelne Gänge durchlief und in ein Ziel gelangte. Im zweiten Projekt galt es, einen Roboter durch Programmierung zum Leben zu erwecken. Die Kids lernten Einsatzzwecke und Bauteile von Robotern kennen, sowie konkrete, greifbare Werkzeuge und erarbeiteten sich Strategien zur Programmierung und Bau des Roboters.

In den Ferien besuchten uns auch wieder zahlreiche Schulklassen und Hortkinder, die wir durch den Makerspace führten und denen wir diverse Möglichkeiten und Anwendungen bei uns im DZZ zeigten. So gab es unter anderem ein Schulprojekt mit einer Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Erstellung von 3D-Druckdateien bis hin zum fertig gedruckten Objekt begleiteten.

Seit September dürfen wir nun regelmäßig zu unserem eigenen neuen Veranstaltungsformat laden – dem Makerspace-Kids-Treffen. Unser IT-Administrator Max Salzmann begleitet dazu Projekte mit dem Minicomputer Calliope oder zum Thema elektrischer Leitfähigkeit. Es wird gebastelt, programmiert und getestet. Schaut gerne in unserem Veranstaltungsplan vorbei und seid im neuen Jahr bei den nächsten Makerspace-Kids-Treffen dabei! 

Workshop Bildbearbeitung
Workshop Minecraft
Nachbau Schloss Moritzburg in Minecraft
Workshop Roboterprogrammierung
Erstes Makerspace-Kids-Treffen September
Calliope Minicomputer
Ferienkurs digitale Türschilder zu Halloween
Makerspace-Kids-Treffen Oktober: Geisterschiffe

Zu guter Letzt stand noch der Umzug in eine neue Location an. Ende Oktober mussten wir unser schönes Franziskanerkloster aufgrund zukünftiger Bauarbeiten auf dem Gelände verlassen und zogen in den Altmarkt 13a um. Unser neues Gebäude befindet sich im Hinterhof des Altmarkt 11, zu dem man durch den dortigen Rundbogen gelangt. Nun sind wir fertig eingerichtet und freuen uns auf Euren Besuch im neuen DZZ.

Nun wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund, wir freuen uns auf 2023 mit Euch! 

 

~ Das DZZ-Team

Facebook
Twitter
LinkedIn