Digitale Gesundheit

Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft und in einem rasanten Tempo auch den 
Gesundheitsmarkt. Eine innovative Gesundheitswirtschaft kann zu einer Verbesserung der
medizinischen und pflegerischen Versorgung beitragen.

Die ersten Apps zur Gesundheitsverbesserung werden von Kassen unterstützt. Ärzte werden online gesucht und bewertet, Krankheitsbilder und Therapien werden virtuell diskutiert und auch die Termine werden längst nicht mehr am Telefon oder Schwesterntresen vereinbart. In einer digitalisierten Welt werden Online-Sprechstunden und Videotelefonie Realität und bereits von digital affinen Ärzten durchgeführt. Um Ansteckungen zu vermeiden, wurden pandemiebedingt Krankschreibungen telefonisch ausgestellt. 

Onlinesprechstunden können die medizinische Versorgung in weniger dicht besiedelten Gebieten und ländlich geprägten Regionen verbessern. Sie verkürzen Wartezeiten in den Praxen oder lange Anfahrtswege für die Patienten.

Ermöglicht wird dies durch das Digitale-Versorgung-Gesetz, das im Dezember 2019 in Kraft getreten ist. 

Future Care Lab Halle: Der Nao-hummanoide Kommunikationsroboter, der Medisana-Assistenzroboter sowie Dr. Karsten Schwarz (TDG) während der Demonstration des Laevo-Exoskletts zur Rückenentlastung.  

Digitale Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum - Umfrage zur
Pflegesituation - Region Zeitz

Zur Identifikation von potenziellen Problemen in Bezug auf die Gesundheitsversorgung in der Region Zeitz, hat das DZZ eine Umfrage zur Pflege gestartet. Mit der Befragung von Pflege -und Betreuungseinrichtungen wollten wir ergründen, in welchen Bereichen digitale Innovationen bei der medizinischen Versorgung und bei der täglichen Arbeit am Patienten unterstützen können. Wir wollten auch wissen, welche Hemmnisse einer verbesserten Pflege entgegenstehen und wie die zukünftige Entwicklung der Pflegelandschaft bewertet wird. 

Die Auswertung ergab, dass Digitalisierung in Zeiten von Personalnotstand und Patientenüberhang  zur Entlastung des Pflegepersonals beitragen könnte, sobald die notwendigen Bedingungen geschaffen sind. Hierzu zählen: Die ortsunabhängige Bereitstellung von Patientendaten, eine flächendeckende Breitband- und Funknetzabdeckung, sowie die ganzheitliche Vernetzung gesundheitlicher Akteure.

Die Auswertung der Umfrage finden Sie hier zum Download.

Eine Begegnung mit der Zukunft der Pflege –
Das DZZ zu Gast im Future Care Lab Halle

Wie werden wir zukünftig gepflegt? Welche Technik kann in naher Zukunft bei der Versorgung der Patienten im ländlichen Raum unterstützen? Welche Arbeit leistet der Mensch? Wie sorgen Pflegeeinrichtungen für die Akzeptanz technischer Innovationen? 

All diese Fragen stellten wir Dr. Karsten Schwarz bei unserem Besuch im Future Care Lab Halle. Das Future Care Lab ist ein Projekt der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Das vollständige Interview finden Sie hier zum Nachlesen.

Branchendialog Pflege der Zukunft - #modernpflegen

Das Digitalisierungszentrum Zeitz und das Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt laden Sie zum „Branchendialog – Zukunft der Pflege – #modernpflegen“ nach Zeitz ein. Wir möchten Sie über die Potenziale des digitalen Wandels der Pflegebranche informieren, Sie miteinander vernetzen und mit Ihnen über Zukunftsbilder, Erfahrungen und neue Impulse ins Gespräch kommen. 

Dafür haben wir ein spannendes Programm vorbereitet, zu dem wir Interessierte gerne einladen. 

Anmeldungen sind bis zum 27.9.2021 möglich